ALEXANDRA CARAMBELLAS

 

Alexandra Carambellas kreiert Gemälde in einem Zusammenspiel von Fotografie, Malerei und Zeichnung, in denen sie auf eindrückliche Weise eine in Vergessenheit geratene Welt darstellt: Armut, Zerfall und verlassene Strassen sind häufig wiederkehrende Themen in ihren Werken. Dabei bewegt sie sich gekonnt in einem Zwiespalt zwischen Faszination und Befremdung. Die urbane Architektur in ihren Bildern hat dabei die Rolle eines Vermittlers von Stimmungen wie Anonymität und Einsamkeit inne. Carambellas leidenschaftliche Gemälde ziehen den Betrachter regelrecht in ihren Bann, ohne ihn komplett zu verschlingen.

 

 

 

 


Born 20th August 1970, London, UK

Bachelors Fine Art (Honours), Middlesex University, London, (1998 - 2001)

 BTEC Foundation Studies, Central St. Martins College Art & Design, London, (1997 - 1998)

 

Ausstellungen/Exhibitions

 

2011   Kunstszene Zürich, Gruppenausstellung, Zollfreilager, Zürich

2011   Brücken und Strassen der Realität, Gruppenausstellung, CASA DEL ARTE, Zürich

2011   open]art[space 2011, Gruppenausstellung, Ehemalige Brauerei Potsdam, Deutschland

2010   Baustellen, Gruppenausstellung, Museum Bärengasse, Zürich

2010   Identität wird sichtbar, Galerie Kunstetage, Zurich, (visarte, group exhibition)

2010   UJADF Award 2010 (UK-Japan Art and Design Award), ROA Gallery, London, (group exhibition)

2010   Baustelle, Museum Bärengasse, Zurich, (group exhibition)

2009   Bildwelten_3, Freiraum R57, Zurich, (group exhibition)

2009   Arte in Luce, Turin (group exhbition)

2009   Crossroads, projektraum *t20, Zurich (solo exhibition)

2008   schwerelos, Badeanstalt Utoquai, Zürich (group exhibition)

2007   Heimatland, station21 - plattform für junge kunst, Zürich

2006   Kunst im Quadrat, RW Fine Arts Ltd., Winterthur, (group exhibition)

2005   In den Raum gestellt, Kunsthalle Artefiz, Zurich, (exhibition with artist Ursula Antesberger)

2005   Insonmia, Bargehouse - Oxo Tower, London (group exhibition)

2004   Inside-out, Grünau, Bernerstrasse Zurich, cultural art project FUGE

2003   hinterland, Galerie Imagebase, Zurich, (exhibition with artist Ursula Antesberger)

2001   dis-mantle, The Quicksilver Place Gallery, London, (group exhibition)

1996  Ritterhaus, Bubikon, Zurich, (group exhibition)

1997  Experiment Farbe, Gallery Wengihof, Zurich, (group exhibition)

 

Projekte/Projects

 

2004   Cultural art project FUGE, Zurich, organised by Verein Pro Fuge

 

Wettbewerbe/Competitions

 

1997   1st Prize: Interior design project restaurant Topolino, Pfingstweidstrasse, Zurich

2001   1st Prize: for the artworks: Cityscapes, Tummybox, London

 

 Presse/Media

 

2011   Das Brauhaus wacht auf. Open-Art-Space II in alten Mauern, Märkische Allgemeine, Lothar Krone

 2006  Christina Peege «Die Ökonomie des Quadrats», newspaper: Der Landbote

 2005  Jan Graber: «Hinterhältig», 20 Minuten Week (Magazin)

 1997   Kulturprozent Migros Zurich: «Künstlerische Ausgestaltung im Personalrestaurant Topolino», Die Brücke (Magazin)

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

peripherie #11, fototransfer und mischtechnik auf holz, 20x25cm

 

peripherie #5, fototransfer und mischtechnik auf holz,23x22cm